9. Chemnitz Entenrennen: Mehr als 4.000 Enten schwimmen ins Ziel

Über 4.000 Renn-Enten, 212 tolle Preise, zahlreiche Zuschauer und strahlender Sonnenschein: Das waren die Hauptzutaten eines gelungenen Entenrennens! In seiner neunten Auflage kann der besondere Wettkampf für den guten Zweck wieder als Erfolg bezeichnet werden. Pünktlich um 15 Uhr gingen die gelben Athleten an den Start in den Chemnitz Fluten. Die ruhigen Wasser der Chemnitz bescherten den Zuschauern in diesem Jahr ein eher gemütliches Rennen. Die schnellste Ente brauchte knappe 48 Minuten für ihren Weg ins Ziel. Die Zuschauer waren in den letzten Jahren ein deutlich schnelleres Tempo gewöhnt. Manche Trödler mussten sogar von der Feuerwehr in schnellere Fahrwasser befördert werden. Der gemächliche „Entengang“ tat der guten Laune jedoch keinen Abbruch.

Für spannende Berichterstattung und Event-Begleitung sorgte der bekannte MDR-Moderator Sven Böttger. Nach dem Rennen wurden die Gewinner des 9. Chemnitzer Entenrennens bekanntgegeben. Alle Gewinne lassen sich auch über die Webseite des Chemnitzer Entenrennens überprüfen.

alle Meldungen